• Karl Graf Stauffenberg

Die Afrikanische Schweinepest II

Die Bundesregierung hat beschlossen, die Schonzeit für Schwarzwild aufzuheben. Dies ist die Antwort des Kabinetts auf die Angst deutscher Schweinemäster, welche aufgrund der aus Osteuropa drohenden afrikanischen Schweinepest (ASP) herrscht.

Mit dieser Maßnahme wird deutlich, wie wenig die zuständigen Leute, allen voran der ehemalige Landwirtschaftsminister Christian Schmidt und auch die ehemalige Umweltministerin Barbara Hendricks, von der Jagd und dem Problem ASP verstehen.

Um es einmal deutlich zu sagen: von Wildschweinen geht an sich keine Gefahr aus. Dass sich Hausschweine mit der afrikanischen Schweinepest anstecken ist eher unwahrscheinlich. Normalerweise sterben Schweine, an dem für Menschen völlig gefahrlosen Erreger, innerhalb von 48 Stunden.

Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, dass sich ein Schwein in Tschechien ansteckt, über die Grenze schleppt und in einen deutschen Schweinemastbetrieb einbricht, um dort die Hausschweine anzustecken.

Um was geht es also in Wirklichkeit? Ganz einfach: Es geht ums Geld. Die industrielle Landwirtschaft hat Angst vor dem Preisverfall des Schweinefleisches. Deshalb sollen also Jäger unter Aufgabe der Waidgerechtigkeit auf jede Sau schießen, die vor die Büchse läuft. Sogar Muttertiere, die gerade Frischlinge zur Welt gebracht haben. Die Jungtiere werden dann elendiglich zu Grunde gehen.

Die Jäger, die oftmals nicht nur unentgeltlich Naturschutz und Hege betreiben, sondern richtig Geld dafür ausgeben, leiden auch heute schon unter diesem Preisverfall für Wildbrett. Denn durch den politisch gewollten Mehrabschuss von Schwarzwild, gibt es keinen Markt mehr für Wildbrett.

Hinzu kommt, dass ein Jäger im Schnitt 30 Std. ansitzt, um ein Wildschwein zu schießen. Es bringt also nichts, die Schonzeit für Schwarzwild auszusetzen.

Wichtiger wäre es, Auto- und Lastwagenfahrer zu ermutigen, keine Speisereste aus dem Auto zu werfen und Mülltonnen auf Rast- und Parkplätzen schweinesicher zu machen.


128 Ansichten

FOLGE MIR

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

KONTAKT

#Landtagswahl Bayern 2018

#FDP Bayern

#FDP Direktkandidat Hassberge/ Rhön- Grabfeld

#FDP Kreisvorsitzender Rhön-Grabfeld

#Eine Neue Generation Bayern

#Denken WIR Neu

#Maximilianeum 2018

#Die Freien Demokraten

#Liberalismus

#Freiheit

#Die Mitte

#FDP Unterfranken

#FDP

Eine neue Generation Deutschland

Freiheit wagen

© 2018 by Anna Gräfin Stauffenberg. Proudly created with Wix.com